Bierkarte

August 15, 2013 in Allgemein

Stadtbrauerei Spalt – Brombachseer hell

Ein fränkisches Helles mit geschmackvollem Malzgehalt
und der original Spalter-Hopfeneigenart. Herrlich prickelnd und satt goldfarben
zeigt sich der volle Malzcharakter in diesem Bier. Durch unsere Spalt-Spalter
Edelaromahopfennote wird es zu dem Abenteurer-Bier vom Brombachsee.
Stammwürze: 11,8 % • Alkoholgehalt: 5,0 % vol.


Distelhäuser – Zwickl naturtrüb

Trübung macht den Meister.
Dem Distelhäuser Braumeister hat es mal wieder in den Händen gezwickelt.
Und alle können das genießen, was sonst nur ihm vorbehalten ist:
Am Zwickl drehen – dem Probehahn, an den nur er allein darf – für ein süffiges helles Bier.
Natürlich zwickeltypisch naturtrüb. Zusammen mit der Mischung aus Taubertaler Gerstenmalz
und Karamellmalz, sorgt das Zwickl für einen malzbetont urtümlichen Biergenuss.
Stammwürze: 12,5 % • Alkoholgehalt: 5,2 % vol.


LANDWEHR-BRÄU – Altfränkisch Dunkel

Untergäriges, kaffeefarbenes bis schwarz-braunes Märzen.
Ein hervorgehobenes Malzaroma kennzeichnet unser Altfränkisch Dunkel.
Sein Geschmack erinnert an Kaffee. Im Nachtrunk ist neben einer leichten Hopfenbittere
eine dezente Malzsüße wahrnehmbar. Gebraut wird unser Altfränkisch Dunkel mit Röstmalz
aus Gersten unserer Erzeugergemeinschaft und Münchner Malz.
Eines der ältesten Bierrezepte im Hause steht für Bierkultur mit Tradition.
Von Braumeister zu Braumeister weitergegeben.
Stammwürze: 12,2 % • Alkoholgehalt: 5,2 % vol.


Humbser – Lager naturtrüb

Das untergärige, goldblonde, naturtrübe Lagerbier
wird wie früher in Exportqualität eingebraut und unfiltriert abgefüllt.
Es ist kernig, malzig, würzig, spritzig und ursprünglich im Geschmack.
Stammwürze: 12,3 % • Alkoholgehalt: 5,1 % vol.


Privatbrauerei Hofmann – Hopfengold Pilsener

Der Klassiker! 1956 von Leonhard Hofmann kreiert, das erste Bier nach Pilsener Brauart im Aischgrund.
Für Liebhaber hopfenbetonter Biere. Sehr dünn gemaischt, um nur die „edlen Stoffe“ aus dem Malz zu ziehen.
Kalt vergoren und klassisch kalt gereift. Hellgoldene Farbe mit feinperliger Kohlensäure.
Eine Sommerwiese frischer Düfte: Kräuter, Zitrus, frisches Gras.
Im Antrunk weich und hopfenaromatisch. Im Nachtrunk erfreut die feine Hopfenbittere den Gaumen!
Der „Aischgründer Klassiker“ entstanden durch traditionelle, handwerkliche Braukunst!
Stammwürze: 11,6 % • Alkoholgehalt: 5,0 % vol.